Florian Röser und Sandra Braun zeigen sich überlegen in Stockach

Ideales Crosslaufwetter herrschte am Sonntag in Stockach beim 3. Lauf der Bodensee Crosslauf Serie.

Im winterlichen, verschneiten Osterholz wurde den Teilnehmen zwar alles abverlangt, da zusätzlich aufgebaute künstliche Hindernisse den Streckenverlauf nicht einfacher machten. Die Strecke war jedoch in gutem präpariertem Zustand, so dass alle Athleten durchweg die gleichen Bedingungen hatten, auf dem leicht selektiven Parcours.

Den Gesamtsieg in der Tasche hat Florian Röser vom TV Konstanz. Er lief ein einsames Rennen gegen die Uhr. In 26,24 Minuten war der wohl stärkste Athlet vom Bezirk dann auch deutlich vor dem Zweitplatzierten Marcel Tschopp vom LC Schaffhausen der in 28,33 Minuten ins Ziel kam, vor dem Routinier aus Gailingen, Gerhard Schneble. Für erfahrenen Schneble ein wenig schmerzlich, der mit 28,36 Minuten nur knapp unterlag.

Ähnlicher Rennverlauf war in der Frauenklasse zu beobachten. Hier ist ein Kopf an Kopf Rennen zwischen der Siegerin, Sandra Braun (TV Konstanz), in 32,58 Minuten und Christin Wintersig vom SV Reichenau entfacht. Wintersig, die in Stockach mit 34,34 Minuten das Nachsehen hatte, könnte aber beim letzten Lauf der Serie in Konstanz das Rennen noch herumreißen. Als 3. wurde Denise Achilles vom ASC Konstanz in 38.00 Minuten notiert.

 Auf der Kurzstrecke über 3000 Meter setzte sich Luca Völkle vom TV Konstanz in 10,21 Minuten souverän durch vor Stefan Wilz vom SV Reichenau, der mit 13,03 Minuten vor Vereinskollege Jannis Gasser (13,25 Minuten) im Ziel war.

Siegerin bei den Frauen war mit 12,41 Minuten, Shelly Schenk vom Run Fit Thurgau, vor Selina Hess ( TV Konstanz) in 13,38 Minuten und der vom TV Konstanz stammenden Mona Wieland , die in 14,01 Minuten das Rennen beendete.

FK.

Alle Ergebnisse hier.

Einige Bilder vom Hauptlauf.

Frank Karotsch