Jens Ziganke und Christin Wintersig siegen beim Auftakt in Radolfzell

Jens Ziganke (SV Reichenau) und Christin Wintersig (SV Reichenau) heißen die Sieger der Auftaktveranstaltung im Radolfzeller Altbohlwald.

Besser hätte man es organisatorisch nicht hinbekommen können. Punktgenau zum ersten Lauf gab es Wetterspezifisch nichts zum bemängeln. Vom Schneefall, bis zur durchweichten Wiese gab es alles was einen Lauf im Winter ausmacht. Die enorme Teilnehmerzahl lies dann auch vermuten, Crosslauf und somit Bewegung in der freien Natur ist wieder angesagt und beliebter denn je.

Bevor Jens Ziganke in gewohnter Siegerpose ins Ziel durfte und einen sogenannten Wachwechsel in der Szene einläutete, waren jedoch die Schüler und Jugendläufe an der Reihe. Auch hier zeichnete sich ein Aufwärtstrend ab. Steigende Teilnehmerzahlen in allen Bereichen. Glückliche und zufriedene Gesichter bei den Kleinsten war der Lohn für das Orgateam.

So war dann der Zieleinlauf nach der ersten von 2 zu laufenden Runden schon klar, mit Jens Ziganke in 25:08 Minuten für die ca. 7 Kilometer lange Strecke, vor Michael Wörnle (TV Rottenburg) 25:18 Minuten und Paul Snehotta in 26 Minuten von PTSV Konstanz. Die Mannschaftswertung ging auch klar an den SV Reichenau mit Ziganke, Stephan Okle und Peter Wehrle. Bei den Frauen siegte unangefochten die 17 jährige Christin Wintersig (SV Reichenau) in 31:17 Minuten vor Anniqe Schneider (DJK Singen) in 31:59 Minuten, vor Gina Jackson (ASC Konstanz), die in 33:20 Minuten das Ziel erreichte.

Den Jugend und Kurzstreckenlauf über 3500 Meter entschied Mona Wieland (TV Konstanz) in der weiblichen Kategorie in 16:20 Minuten. Den männlichen Part übernahm Erik Widmaier (TV Rottenburg) in 12:54 Minuten.

So dürfte der 2. Lauf der Serie, der am 13.12 2015 in Stockach stattfindet, mehr als spannend werden. Denn dort müssen die Top Läufer des Bezirks in die Serie eingreifen um in die Gesamtwertung zu kommen, da mindestens 3 Läufe benötigt werden. FK.

Die weiteren Ergebnisse hier.

Einige Bilder hier.